button3 button2 button1
Heute feiern Namenstag: Johannes der Täufer,  Erembert,  Rumold ,  Theodulf ,   Herzlichen Glückwunsch!
Login   








Service - Sirenensignalenachtsheim.info

Sirenenalarm / Signale
Informationen für Ihre Sicherheit

Wie werden Sie unterrichtet?

Bei Großschadensereignissen, größeren Unglücksfällen und Terroranschlägen werden Sie durch geeignete Maßnahmen alarmiert, wie z.B.

  • Bekanntmachungen in Rundfunk und Fernsehen
  • Durch die im Kreisgebiet installierten Sirenen
  • Durch Lautsprecherdurchsagen der Feuerwehr oder Polizei

Wesentlich für alle Bürger ist es, die Bedeutung der verschiedenen Sirenensignale zu kennen!


FEUER!!!

 

2 x unterbrochener Dauerton von einer Minute                       Feueralarm

Außerdem wird die Freiwillige Feuerwehr zu Übungen herangerufen. Dies geschieht mit einer einmaligen Signalisierung von ca. 12 Sekunden Dauerton. 


Das Signal Feueralarm hat nur für die Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr eine Bedeutung. Normalerweise werden sie über eine sogenannte "stille Alarmierung" mit Funkmeldeempfängern alarmiert. Sollte dieses System jedoch nicht zur Verfügung stehen, werden die Feuerwehrleute über die Sirenen alarmiert.

Das Signal Allgemeine Warnung hat für die gesamte Bevölkerung eine Bedeutung: Es ist eine besondere Gefahrensituation eingetreten, die bestimmte Verhaltensregeln erfordert. Grundsätzlich hat sich jeder folgendermaßen zu verhalten:

  • Gebäude aufsuchen, Kinder ins Haus holen!
  • Nachbarn verständigen!
  • Rundfunkgeräte einschalten und auf Durchsagen achten!

Achtung: Vom Zeitpunkt des Sirenensignals bis zur Rundfunkdurchsage kann einige Zeit vergehen.

Eine der folgenden Rundfunkfrequenzen ist zu wählen:

96,1 MHz SWR 1
101,5 MHz Radio RPR
91,6 MHz SWR 3
103,5 MHz Radio RPR

Befolgen Sie im Interesse Ihrer eigenen Sicherheit die mitgeteilten Verhaltensregeln!

 

Allgemeine Verhaltensregeln

  • Auch wenn Sie nicht unmittelbar betroffen sind, können Sie durch Ihr besonnenes Verhalten  wirkungsvoll zu einer schnelleren Gefahrenabwehr und Schadensbeseitigung beitragen!

  • Vermeiden Sie, dass die Einsatzkräfte bei Bränden und Unglücksfällen durch Schaulustige behindert werden! Polizei, Feuerwehr und Hilfsorganisationen sind auf freie Straßen angewiesen. Wenn Sie nicht selbst helfen können, bleiben Sie dem Schadensort fern, und blockieren Sie keine Verkehrswege!

  • Bleiben Sie zu Hause oder am Arbeitsplatz, und achten Sie auf Lautsprecherdurchsagen von Feuerwehr und Polizei oder Rundfunkdurchsagen.
  • Kinder sofort ins Haus rufen! Dann sind sie unter Aufsicht und können nicht durch Unwissenheit falsch reagieren.
  • Helfen Sie älteren oder behinderten Nachbarn und Straßenpassanten!
  • Telefonleitungen nicht blockieren Feuerwehr, Polizei und andere Stellen benötigen jede Telefonleitung zum Einleiten von Hilfs- und Rettungsmaßnahmen; deshalb dort nur im Notfall anrufen.