button3 button2 button1
Heute feiern Namenstag: Albert ,  Theodor,   Herzlichen Glückwunsch!
Login   








Land und Leute - Kirchenachtsheim.info

Artikel vom: 26.04.2018

Arbeitskreis Seniorendiakonie



Vortrag von Dr. med. Michael Maasberg zum Thema „Diagnose „Krebs“, was dann?“

Der Arbeitskreis Seniorendiakonie der Pfarreiengemeinschaft Nachtsheim hatte zu diesem Vortrag in den Pfarrsaal nach Nachtsheim eingeladen. Bei reger Beteiligung konnte Herr Dr. Maasberg in seiner dem Menschen zugewandten Art sehr schnell das Interesse der Zuhörer für sein Thema gewinnen.

Vom Entstehen und der Früherkennung über die molekulare Diagnostik, die psychologische Betreuung und die gute Arzneimittelversorgung, die immer zielgerichteter auf die verschiedenen Krebsarten abgestimmt werden kann, ist die heimtückische Krankheit heute nicht mehr gleich ein Todesurteil. Ungefähr 50 % der Krebspatienten überleben die Diagnose noch Jahre, indem sie die Vorteile nutzen, die die modernen Therapiemöglichkeiten heute bieten. Bei den unterschiedlichen Therapiearten steht für Dr. Maasberg immer der Mensch im Vordergrund, der selbstbestimmt entscheidet: „Wie möchte ich leben? Wie lange möchte ich leben?“

Nach dem interessanten Vortrag stand Herr Dr. Maasberg den Teilnehmern noch für eine sehr lebhafte Diskussion zur Verfügung, anlässlich derer noch manche Fragen von ihm beantwortet wurden. Die Teilnehmer fühlten sich gut informiert, welche Hilfen heutzutage bei einer Krebserkrankung möglich sind. Herr Dr. Maasberg forderte die Zuhörer abschließend auf, seinen Appell zur Vorsorge zwecks Früherkennung weiter zu verbreiten.

Seit nunmehr 10 Jahren ist der Arbeitskreis Seniorendiakonie in der Pfarreiengemeinschaft Nachtsheim aktiv tätig.