button3 button2 button1
Heute feiern Namenstag: Adelheid,  David ,  Abel,   Herzlichen Glückwunsch!
Login   








Land und Leute - Schule Plusnachtsheim.info

Artikel vom: 07.12.2017

St. Stephanus Realschule plus Nachtsheim



Volles Haus beim Tag der offenen Tür

Am 25. November, dem diesjährigen Tag der offenen Tür, freuten sich Schulleitung, Förderverein, Schulelternbeirat, Kollegium und Schülerschaft der St. Stephanus-Realschule plus Nachtsheim über das rege Interesse am vielfältigen Angebot der Schule und über viel positiven Zuspruch. Bemerkenswert für die Bindung an die Schule, die sich offenbar jahrzehntelang hält, war das Jubiläumstreffen des Abschlussjahrgangs 1977, das im Eingangsbereich der Mensa mit einem kleinen Sektempfang begangen wurde. Die gutgelaunten "Jubilare" bereicherten den Tag nicht nur um ca. 20 weitere interessierte Besucher, sondern auch, ebenso wie die vielen jüngeren ehemaligen Schüler, um die Erkenntnis, dass man sich seiner alten Schule gern erinnert. Auch der ehemalige Schulleiter Werner Lutz, stets gern gesehener und immer noch engagierter Gast, konnte nicht widerstehen, sich an seinem früheren Arbeitsplatz noch einmal niederzulassen.

Schulleiter Ralf Heuft konnte somit viele Besucher, vor allem etliche Viertklässler der umgebenden Grundschulen und deren Familien, aber auch Angehörige und Freunde der derzeitigen Schüler sowie Vertreter der Verbandsgemeinde unter der Leitung von Verbandsbürgermeister Alfred Schomisch in einer informativen Rede über die Schule und ihr Programm begrüßen. Auch Schulrätin Eva Schüller und der ehemalige Schulleiter Dieter Möntenich überzeugten sich von der stimmigen Konzeption, die ständig weiterentwickelt wird. Erläutert wurden unter anderem die Besonderheiten und Vorzüge des integrativen Systems, nach dem die Schule arbeitet, der Ganztagsbetrieb, die Berufswahlaktivitäten und das Förderkonzept.

Anschließend konnten sich große und kleine Besucher Unterricht und Aktionen aller Jahrgangsstufen ansehen und zum Teil dort sogar mitmachen. So herrschten fröhliches Kopfstehen in der Turnhalle, tiefe Nachdenklichkeit im Biologie-Fachraum, entspanntes Herumliegen bei der tiergestützten Pädagogik (ein Hundeleben!), eifriges Scrollen in den Computerräumen, aufmerksames Zuhören im Theater und bei den Auftritten von Schulorchester und Trash-Drummern sowie entspannte Gespräche bei Waffeln, Kaffee, Kuchen und herzhaften Snacks in der Mensa. Es war ein schöner Tag!