button3 button2 button1
Heute feiern Namenstag: Gabriella,  Charlotte,  Hedwig,  Marina ,   Herzlichen Glückwunsch!
Login   








Land und Leute - Schulenachtsheim.info

Artikel vom: 16.11.2017

St. Stephanus - Realschule plus



St. Stephanus - Realschule plus Nachtsheim präsentiert ihre Bildungsvielfalt

Am Samstag, den 25.11., ist es wieder soweit: interessierte Besucher und Viertklässler der umliegenden Grundschulen erhalten Einblick in den vielfältigen Schulalltag der St. Stephanus-Realschule plus Nachtsheim. Von 9:30 bis 12:55 Uhr präsentieren Schüler und Lehrer beim „Tag der offenen Tür\" die verschiedensten Unterrichtstunden und -projekte sowie Kurse und Lernangebote aus dem Ganztagsschulbereich. Das Besondere: die Besucher erleben wirklich die gesamte Schüler- und Lehrerschaft bei der Arbeit – alle belegten AG- und Unterrichtsräume sind zugänglich. Nach einer Begrüßung und Einführung um 9:30 Uhr durch den Schulleiter Herr Heuft sind die Gäste eingeladen, sich von der gelebten Lernpartnerschaft zwischen Schülern, Eltern und Lehrern ein Bild zu machen.

In Nachtsheim stehen Wertschätzung und Transparenz im Mittelpunkt des pädagogischen Handelns, da nur auf Basis eines vertrauensvollen Miteinanders gute schulische Leistungen möglich sind. Verbindliche Regeln und gemeinsame pädagogische Leitlinien - beispielsweise in der Leistungsbeurteilung - bilden einen stabilen Rahmen, in dem die Schülerinnen und Schüler ihre Stärken unbefangen entwickeln können. Direkte und unkomplizierte Kommunikation mit dem Elternhaus - beispielsweise durch das schuleigene Lerntagebuch - unterstützt das gegenseitige Vertrauen.

Das von den Fachlehrern selbst entwickelte Aufbau- und Förderprogramm in der Ganztagsschule sowie das integrative Schulkonzept werden den Besuchern beim „Tag der offenen Tür\" ausführlich vorgestellt. Integrativ bedeutet: die Schülerinnen und Schüler bleiben bis einschließlich Klasse 8 im Klassenverband. In den Hauptfächern wird ab Klasse 7 in leistungsdifferenzierten Kursen unterrichtet. Ab Klasse 9 wird in abschlussbezogene Klassen unterteilt. Zum betrieblichen Praxistag der Berufsreifeklassen sowie der vorbildlichen Berufsorientierung gibt es eine Präsentation der betreuenden Lehrkräfte.

Innerhalb des integrativen Systems bleibt jedoch viel Freiheit für Vielfalt, um der Verschiedenheit der Schüler gerecht zu werden. Der „Tag der offenen Tür\" lässt etwas von dieser Vielfalt ahnen:

So kann man in den Naturwissenschaften, die in Nachtsheim ganz besonders gefördert werden, an einem Stationenlernen zum Thema „Wasser\" teilnehmen. Auch eine Einführung im Mikroskopieren wird angeboten. Die technisch Fortgeschrittenen können in der AG „Lego Robotics\" erste Schritte im Programmieren machen. „Schmackhafte\" Chemie zeigen die Schüler bei der Herstellung und Verkostung von Brausepulver.

Aber auch im künstlerisch-musischen Bereich gibt es gleich mehrere Angebote: Die Theater-AG gibt einen Vorgeschmack auf die Aufführung im März. Die Orchester-AG, in die man nach Abschluss der Bläserklasse eintreten kann, spielt in den Pausen zur Unterhaltung in der Mensa „Weltliches und Weihnachtliches\". Alle Kunstinteressierten sind herzlich zur Kunst-AG unter der Leitung von Christine Moog eingeladen.

Die Wahlpflichtfächer zeigen sich praxisnah: Im Werkraum werden weihnachtliche Laubsägearbeiten angefertigt, in der Schulküche stellen die Schüler herzhafte und süße Snacks her und gleich nebenan können die Nähmaschinen getestet werden.

In Geschichte lernt man etwas über das Leben im alten Ägypten, das Fach Erdkunde untersucht die Auswirkungen der Naturkräfte auf die Erdoberfläche.

Die Sprachbegeisterten können auf Französisch frühstücken oder in Deutsch eine „Schreibwerkstatt\" besichtigen.

Aus dem Ganztagsschulbereich zeigt die Trash Drumming-AG ihr Können. Neu in diesem Jahr ist die AG „Tiergestützte Intervention“, die mit Hilfe von Therapiehund „Lotte“ auf verschiedenen Lernwegen an das Zusammenspiel von Mensch und Tier herangeht.

Für das leibliche Wohl sorgen an diesem Tag Leckereien aus dem Mensagebäude und Produkte aus dem von Schülern selbst gebauten Holzofenbackes. Ein Weihnachtsmarkt und die Schülerfirma „StifteBox\" runden mit verschiedenen Einkaufsmöglichkeiten das Angebot ab.

Bei alledem können die Besucher sich selbst von der besonderen Atmosphäre überzeugen. Schüler wie Lehrer freuen sich darauf, möglichst zahlreichen Besuchern einen Einblick in ihre gemeinsame Arbeit zu geben.