button3 button2 button1
Heute feiern Namenstag: Helena,  Agapitus ,  Claudia ,   Herzlichen Glückwunsch!
Login   








Land und Leute - Grundschulenachtsheim.info

Artikel vom: 19.05.2017

Grundschule Boos



Grundschule Boos besucht Kläranlage Mimbachtal

Praktizierter Umweltschutz verbunden mit dem jährlichen Wandertag

Praktiziertem Umweltschutz kommt für die Zukunft unserer Kinder und Jugendlichen im Zeichen vielfältigen Raubbaues an der Natur und der oft vorsätzlichen Verschmutzung unserer Gewässer und Meere auf der ganzen Welt eine große Bedeutung zu.

Das Abwasserwerk unterbreitet daher allen Schulen innerhalb der Verbandsgemeinde Vordereifel jährlich das Angebot, einen Wandertag oder eine Tagesfahrt sachbezogen mit einer Besichtigung auf einer der Kläranlagen zu verbinden.

17 Schülerinnen und Schüler der Klasse 4 der Grundschule Boos unternahm mit ihren Lehrerinnen Frau Corinna Gande und Sina Henigin in diesen Tagen ihre Wanderung zur Gruppenkläranlage Mimbachtal in Anschau, die u.a. die Abwässer dieser Schülerinnen und Schüler aus Anschau, Boos, Ditscheid, Lind, Münk und Nachtsheim reinigt und schadlos dem Elzbach wieder zuführt.

Bürgermeister Alfred Schomisch, zugleich verantwortlicher Schulträger der Grundschule, begrüßte die Gruppe auf der Anlage und betonte, dass er sich über das Engagement von Schule und Kindern besonders freue.

Das Thema Natur und Umwelt und der sorgfältige Umgang mit Trinkwasser auch zur Vermeidung von Abwasser können nicht früh genug in das Bewusstsein der gestaltenden Generation von morgen gerückt und die Sensibilität für praktizierten Umweltschutz näher gebracht werden.

Werkleiter Matthias Steffens hatte zur Vorbereitung im Sachunterricht der Grundschule verschiedene Anschauungsbroschüren über die Wege vom Trinkwasser zum Abwasser und zur Ableitung des gereinigten Wassers in den Bach zur Verfügung gestellt.

Bei der Führung durch Abwassermeister Udo Mülhausen zeigte sich, dass sich die Kinder sehr eingehend mit den Info-Materialien und dem Thema Abwasser beschäftigt hatten, sodass viele Fragen zu beantworten waren.

Nach einer Vorstellung der Kläranlage am Schaltbild wurden dann alle Anlageteile besichtigt und die entsprechenden Informationen erteilt.

Besonders interessant war natürlich das Labor mit Blick ins Elektronenmikroskop, um die Lebewesen in Abwasser und Schlamm zu identifizieren.

Es wurde wiederum deutlich, dass nur mit praktischen Anschauungen vor Ort bei den Kindern und Jugendlichen dieses Bewusstsein geweckt werden kann.

Nachdem alle Fragen beantwortet waren, zogen dann alle wieder mit Sack und Pack per pedes Richtung Boos, ein gelungener Tag für die „jungen Fachleute“.